November 2019 – Welches CMS ist das richtige für meinen Webauftritt? Teil 2: .NET-basierte Systeme

Welches CMS ist das richtige für meinen Webauftritt?

Teil 2: .NET-basierte Systeme

 

Im November geht es weiter mit unserer Serie über CMS und ihre besonderen Anforderungen und Vorteile.
Nach den Enterprise CMS aus dem letzten Teil, schauen wir diesen Monat auf die .NET-basierten Systeme.

Microsoft .NET ist eine weit verbreitete Softwareplattform von Microsoft, welche im Prinzip ein mächtiges Framework zur Softwareentwicklung darstellt.
Die in diesem Artikel vorgestellten CMS basieren alle auf diesem Framework.

 

Umbraco

Das CMS Umbraco ist ein grundsätzlich kostenlos erhältliches (Open-Source) System für welches je nach erweiterten Bedürfnissen monatliche Kosten entstehen können, welche entsprechend der Ansprüche und Anforderungen skalieren.
Umbraco bietet hier einige verschiedene Varianten, die entsprechend der enthaltenen Lizenzen und Software- sowie Supportpakete ausgewählt werden können.

Umbraco Cloud
Umbraco Cloud bietet ein Cloud-Hosting von Umbraco mit monatlichen Kosten, das aber den Vorteil bietet, dass eigene Serverkosten entfallen.
Umbraco bietet hier einige verschiedene Varianten, die sich primär in den vorhandenen Features, sowie dem von Umbraco bereitgestellten Support unterscheiden.

Umbraco CMS
Umbraco CMS ist die Open-Source Variante von Umbraco. Es bietet alle Komfortfunktionen, die man sich von einem CMS wünscht. Interessante Features sind unter anderem

  • die Möglichkeit, Workflows bei der Bearbeitung von Inhalten für Editoren stark zu individualisieren
  • die starken Out-of-the-box Multilanguage-Fähigkeiten
  • sowie nützliche Apps zur Content-Analyse

Umbraco CMS ist grundsätzlich kostenlos, Kosten können aber für gewisse Supportpakete o.ä. entstehen (sofern diese gewünscht sind).

Umbraco Headless
Umbraco Headless, bietet die Möglichkeit, Contentpflege im Backend und das Frontend komplett zu trennen. So kann etwa das Frontend in einem den spezifischen Anforderungen entsprechenden Framework programmiert werden (z.B. react.js, node.js, oder vue.js), und der Content komplett unabhängig davon in Umbraco Content verwaltet werden.
Ausserdem wird durch den Headless Ansatz die Belieferung unterschiedlicher Kanäle (Website, App, Blog, Intranet, etc.) aus einer einzigen Contentquelle ermöglicht, was die Pflege von gleichen Inhalten auf unterschiedlichen Kommunikationsplattformen obsolet macht.

 

Kentico Kontent

Kentico Kontent ist ein CMS, welches sich komplett dem Headless Ansatz verschrieben hat- Stichwort: Content as a Service (CaaS).
Mit Kentico Kontent wird ein mächtiges System in der Cloud zur Verfügung gestellt, welches Inhalte über multiple Vertriebskanäle bereitstellen kann.
Der Content wird hier in Kentico Kontent komplett unabhängig von Frontends gepflegt.
Der Headless Ansatz von Kentico Kontent macht dabei den Content universell einsetzbar. Inhalte werden nicht mehr in einem CMS eingepflegt, dann im nächsten, dann im dritten, usw., sondern zentral in Kentico Kontent. Dabei dient Kentico Kontent als Content-Zentrale, von der aus Inhalte auf zahlreiche verschiedene Kanäle verteilt werden können.

Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • Leichte Übernahme von Content für alle Kanäle (Multichannel Delivery)
  • Anpassung an die sich permanent weiterentwickelnden Gegebenheiten des Internets: Mobile Apps, Virtual Reality, Augmented Reality, Chat(bots), Spracherkennungsassistenten, Smart Wearables, Internet of Things, etc.
  • Cloud-first Headless CMS Ansatz erlaubt schnelle Reaktion auf sich ändernde Rahmenbedingungen
  • APIs erlauben den Einsatz von Content auf allen Kanälen
  • Aktuelle, traditionelle CMS sind den sich schnell ändernden Rahmenbedingungen des Internets nicht gewachsen

Auch für Kentico Kontent fallen wiederkehrende Kosten an. Diese hängen von der Art und Grösse der Implementation ab.

 

DotNetNuke

DotNetNuke (DNN) ist ein weit verbeitetes Development Framework das durch starke Erweiterbarkeit und zahlreiche Extensions besticht.
Sehr starke Security Features (so betreibt etwa das U.S. Department of Defense hunderte DNN Websites), granulare Rechteverwaltung, out-of-the-box multi-site-management und eine riesige Entwicklercommunity zählen zu den Argumenten, die für DNN sprechen.
Mit Evoq hat auch DNN ein eigenes .NET CMS im Angebot, welches sich je nach Ansprüchen um verschiedene Features erweitern lässt.
Auch hier spielt der Headless Ansatz (Stichwort Multi-Channel-Publishing) eine zunehmend wichtigere Rolle. Zudem sind Digital Marketing Komponenten, Community Management Features oder Intranetlösungen mit DNN und Evoq möglich.
Auch DNN ist ein proprietäres System, welches wiederkehrende Kosten mit sich bringt.

Falls Sie Interesse an der Umsetzung eines .NET Projekts mit einem der erwähnten Systeme haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir analysieren Ihre Bedüfnisse und finden die für Sie passende Lösung.

 

So geht es weiter

Nächsten Monat geht es in unserer Reihe weiter mit Teil 3:
PHP-basierte Open Source Systeme: WordPress, TYPO3, Drupal und Joomla

Den Abschluss der Reihe bilden dann die Exoten:
FlatFile Systeme, RubyOnRails und Django (Python-basiert)

Wollen Sie mehr über uns erfahren?

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, können Sie sich gerne für unseren Newsletter anmelden