Thema des Monats

Buddypress - Community Plattform auf WordPress

 

Hin und wieder fragen unsere Kunden nach einer Möglichkeit, eine Onlineplattform zu erstellen, auf der sich Menschen vernetzen und austauschen können. Zumeist sind dies Vereine, die ihren Mitgliedern eine solche Plattform als Forum zur Verfügung stellen möchten. 

Die Technologie hinter einer solchen Plattform ist denkbar komplex. Verschiedene Nutzer erfordern unterschiedliche Berechtigungen um auf diverse Inhalte (Direktnachrichten, Forenbeiträge etc.) zugreifen zu können. All dies muss granular einstellbar öffentlich oder privat erreichbar sein. Nutzer sollen sich verbinden, Gruppen erstellen oder bestehenden Gruppen beitreten können. Eine solche Plattform von Grund auf zu entwickeln erfordert viel Vorbereitung (konzeptionelle Arbeit und das Definieren von Abläufen) und eine lange Entwicklungszeit. Insgesamt können die Aufwände hier schnell in den dreistelligen Stundenbereich gelangen.

Doch das Rad muss nicht unbedingt neu erfunden werden, da es bereits verschiedene Lösungen gibt, die mit geringerem Aufwand in ein bestehendes System integriert werden können. Wir möchten hier das WordPress-Plugin BuddyPress vorstellen, welches kostenlos verfügbar ist und eine Fülle an Funktionen einer Community Plattform out of the box mit sich bringt. 

BuddyPress – ein Plugin, viele Features

BuddyPress ist von Haus aus ein mächtiges Plugin, das sich nahtlos in WordPress integriert. Viele der Funktionen können gezielt an- und ausgeschaltet werden, um das System nicht unnötig aufzublähen. Unter anderem sind folgende Funktionen verfügbar:

Erweiterte Benutzer können zusätzliche Details angeben – Nutzer können sich registrieren und ihren Profilen Fotos und Detailinformationen hinzufügen sowie einen aktuellen Status posten. Auch können im Profil Einstellungen zu Benachrichtigungen vorgenommen werden.

Gruppen / Foren mit verschiedenen Öffentlichkeitseinstellungen – Es können Gruppen angelegt werden, in denen Nutzer Beiträge posten können. Verschiedene Öffentlichkeitseinstellungen erlauben versteckte Gruppen, zu denen Nutzer explizit eingeladen werden müssen, bis hin zu öffentlichen Gruppen, in denen jeder posten kann.

Nutzer können sich über Direktnachrichten austauschen – Es gibt die Möglichkeit, andere Nutzer direkt zu kontaktieren. Diese Nachrichten können öffentlich über die Pinnwand oder auch privat, also nur für den Empfänger einsehbar, gesendet werden.

Verbinden von Nutzern über Freundschaftsanfragen – Nutzer können sich vernetzen, indem sie sich Freundschaftsanfragen senden. Freunde können gezielter die Aktivitäten des anderen verfolgen und sich gegenseitig in versteckte Gruppen einladen. 

E-Mail-Benachrichtigung für Aktivitäten auf der Plattform – BuddyPress ermöglicht es Nutzern, direkt per E-Mail über Aktivitäten informiert zu werden. Freundschaftsanfragen, Posts in Gruppen oder auch Direktnachrichten können eine E-Mail-Benachrichtigung auslösen. Diese können natürlich auch granular deaktiviert werden.

Diese Funktionen sind den Meisten von diversen sozialen Netzwerken und Plattformen wohlbekannt. BuddyPress bringt all diese Features kostenlos auf die eigene Plattform.

Für wen eignet es sich? Und warum?

BuddyPress eignet sich bestens für all diejenigen, die einer Gruppe von Personen eine Plattform zum direkten Austausch bieten, dabei aber nicht auf bereits bestehende Social Media Plattformen zurückgreifen möchten. Dies könnten beispielsweise Vereine sein, deren Mitglieder sich vernetzen wollen, oder auch Firmen, deren Mitarbeiter sich zu bestimmten Themen austauschen können sollen. 

Dabei müssen sich Nutzer der Plattform nicht zusätzlich bei einer externen Softwarelösung anmelden, und die Daten bleiben alle in eigener Hand. Zusätzlich ist bei dem Hosten der eigenen Plattform auch denkbar, diese an eine bestehende Mitgliederdatenbank anzubinden oder ähnliches.

Individualisierungen

Wie bereits beschrieben, lassen sich unterschiedliche Funktionen einfach ein- und ausschalten. So kann BuddyPress an individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich gibt es bereits viele bestehende WordPress Themes, die mit BuddyPress kompatibel sind. Somit lässt sich die Plattform auch optisch mit wenigen Mausklicks optimieren.

Natürlich lässt sich auch ein komplett individuelles Design umsetzen. Hier unterscheidet sich die technische Umsetzung praktisch nicht von einer ganz gewöhnlichen WordPress Site.

Fazit

BuddyPress bietet eine Vielzahl an Funktionen, um eine komplexe Community Plattform aufzubauen. Diese kann individuell angepasst und auf die eigenen Ansprüche zugeschnitten werden. Hierbei liegen die Aufwände weit unterhalb dessen, was der Aufbau einer eigenen Plattform verlangen würde. Natürlich verlangt ein System dieser Komplexität auch ein Minimum an Rechenleistung. Dies sollte bei der Auswahl des richtigen Hostings für ein WordPress mit BuddyPress mit beachtet werden.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Buddypress gemacht? Erzählen Sie uns davon. 

Referenzen

Aufgrund unserer über 16-jährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Webentwicklung, können wir auf eine lange und vielseitige Liste von Referenzen verweisen. Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Bandbreite, und stöbern Sie etwas herum. Wir sind sicher, wir können Sie überzeugen! Unsere Referenzen »

Kontakt

+41 61 261 16 46

[email protected]